Zum Inhalt springen

Diabetes und Reisen

Diabetes im Gepäck

Egal ob City Trip übers Wochenende, Aktiv-Urlaub in den Bergen, mit dem Auto ans Meer, Fernreise nach Übersee oder Kreuzfahrt: mit der richtigen Vorbereitung reisen auch Diabetiker sorgenfrei und unbeschwert.

Diabetes_und_Reisen_390x260.jpg

Ihr Attest, bitte!

Bitte beachten Sie, dass Sie unbedingt ein ärztliches Attest benötigen, um Ihre Spritzen und Insulin-Pens im Flugzeug transportieren zu dürfen. Eine Vorlage finden Sie hier.

Mit unserer Checkliste können Sie sicherstellen, auch wirklich nichts zu vergessen. Damit sehen Sie auf einen Blick, was Sie noch alles einpacken müssen und auch wo Sie es am besten verstauen. 

Mit diesen Tipps genießen Sie Ihren Urlaub ganz entspannt und in vollen Zügen


Tipp #1: Transportieren Sie Ihr Insulin im Handgepäck.

Im Frachtraum von Flugzeugen kann Insulin gefrieren, was keinesfalls passieren sollte. Schlimmstenfalls kann sogar Ihr Gepäck verloren gehen.

 

Tipp #2: Sorgen Sie vor.

Nehmen Sie als Reserve von allen Medikamenten, Teststreifen, Lanzetten, etc. mehr mit, als Sie wahrscheinlich benötigen werden.

 

Tipp #3: Achten Sie auch am Urlaubsort auf die richtige Lagerung Ihres Insulins.

Bewahren Sie Ihr Insulin an einem möglichst kühlen, dunklen Ort auf. Vermeiden Sie hohe Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung.

 

Tipp #4: Achtung, Zeitzone!

Beachten Sie mögliche Zeitverschiebungen, wenn Sie Richtung Osten oder Westen reisen. Die Zeitverschiebung kann Auswirkungen auf Ihren Injektionszeitpunkt haben. Wenden Sie sich vor einer Langstreckenreise unbedingt an Ihren Arzt oder Ihr Diabetes-Team und lassen Sie sich beraten.

Zeitzonen_390x260.png

Tipp #5: Kontrolle ist besser.

Messen Sie Ihren Blutzucker während des Flugs mindestens alle 4-6 Stunden – auch wenn Sie normalerweise weniger häufig messen.

 

Tipp #6: Alkoholfrei über den Wolken.

Trinken Sie ausreichend nicht-alkoholische Getränke während des Fluges!

 

Tipp #7: Zwischenmahlzeit nicht vergessen!

Nehmen Sie kleine Zwischenmahlzeiten zu Ihren Besichtigungen oder Wanderungen mit.

Zwischenmahlzeit_390x260.jpg

Tipp #8: Vorsicht bei Leitungswasser.

In nicht vielen Ländern ist es möglich, wie in Österreich Wasser aus der Leitung bedenkenlos zu genießen. Vermeiden Sie Leitungswasser und greifen Sie auf Wasser in Flaschen zurück. Achtung, auch bei Eiswürfeln, die zumeist aus Leitungswasser hergestellt werden, ist Vorsicht geboten!

 

Tipp #9: Studieren Sie die Speisekarte genau.

Informieren Sie sich zu landesspezifischen Speisen und Ihren Zutaten, um deren Auswirkungen auf Ihren Blutzucker besser einschätzen zu können.

 

Tipp #10: Gehen Sie nicht barfuß.

Achten Sie speziell auf Ihre Füße und gehen Sie nicht barfuß!

 

Tipp #11: Bitte bewegen!

Vermeiden Sie zu langes Stehen oder Sitzen, ohne Ihre Füße zu bewegen. Stehen Sie auf Langstreckenflügen zwischendurch auf und nutzen Sie Pausen bei längeren Überlandfahrten (z.B. bei Rundreisen oder langen Autofahrten), um sich die Beine zu vertreten.

Füße_390x293.jpg

Quellen: