Zum Inhalt springen

Mama, Papa, was ist Diabetes?

Die komplexen medizinischen Zusammenhänge von Diabetes zu verstehen, ist oft schon für Erwachsene nicht einfach. Gerade wenn Kinder damit in Berührung kommen, sollten Erklärungen daher möglichst einfach formuliert sein. Das schafft Verständnis und beugt Angst vor. Dieser Beitrag kann als eine Art Vorlage dienen.

Was ist Diabetes?

Damit du mit Freunden springen, laufen und spielen kannst, braucht dein Körper Energie. Diese Energie bekommt er vorwiegend aus Kohlenhydraten, die wiederum zu Zucker umgewandelt werden. Daher ist Zucker ist fast in allem enthalten, was du isst. Auch in Essen, das gar nicht süß schmeckt. Bei Diabetes kann der Körper aus dem Zucker keine oder nur sehr schwer Energie gewinnen. Daher wird diese Erkrankung umgangssprachlich auch Zuckerkrankheit genannt.

Wie bekommt der Körper dann die Energie?

Wenn wir etwas essen, gelangt der Zucker aus diesem Essen in unser Blut. Der Zucker kann hier aber nicht bleiben, sondern er muss in jeder Körperzelle verteilt werden. Jede einzelne dieser Zellen kann aber nur mit einem Schlüssel geöffnet werden. Der Schlüssel heißt „Insulin“. Dieses Insulin wird von unserem Körper selbst hergestellt. Allerdings gibt es auch Menschen, deren Körper kein Insulin herstellen kann. Daher muss das Insulin mit einer Spritze in den Körper gebracht werden. Andere wie zum Beispiel dein Opa haben zwar Insulin, aber viel zu wenig oder es wirkt nicht mehr so gut. Daher nimmt Opa morgens immer seine Tabletten, damit sein Insulin besser wirken kann.

Mama, warum habe ich Diabetes und brauche Insulin?

Keiner, auch nicht du, ist schuld daran, dass du Diabetes hast. Manche Menschen, wie auch du, entwickeln Diabetes bereits in ganz jungen Jahren. Dies ist leider angeboren und kann nicht verändert, nur behandelt werden. Den Schlüssel, das Insulin, gibt es in deinem Körper zu wenig oder gar nicht. Daher musst du es mit einer Spritze oder Insulinpumpe in deinen Köper bringen. So hast auch du immer genug Energie und kannst alles genauso gut machen wie andere Kinder.

Warum hat Opa Diabetes?

Opa hat erst nach seinem 55. Lebensjahr Diabetes bekommen. Sein Körper hat angefangen immer weniger Insulin zu produzieren. Das kann bei manchen Menschen passieren, wenn sie älter werden. Dein Opa hat immer schon gerne viel gegessen und genascht und war auch ein bisschen unsportlich. Das hat sich alles nicht sonderlich gut auf seinen Körper ausgewirkt. Er musste dann auch viele Medikamente nehmen, damit das wenige Insulin besser wirken konnte. Mittlerweile achtet er auf eine gesunde und leckere Ernährung und geht jeden Tag mindestens zwei Stunden mit seinem Hund spazieren. Er braucht nun fast gar keine Medikamente mehr, fühlt sich viel besser und hat mehr Energie, um mit dir zu spielen.

Ist Diabetes ansteckend?

Nein, mit Diabetes kann man sich nicht anstecken.

Darf ich als Diabetiker bestimmte Lebensmittel nicht essen?

Nein, auch du darfst alles essen. Für dich, Opa und alle anderen Menschen ist eine gesunde Ernährung das Beste. Das bedeutet, von allen Lebensmitteln, die es gibt, darf etwas dabei sein. Dazu gehört natürlich auch täglich etwas Obst und Gemüse. Doch auch ein Stück Kuchen oder ein Eis im Sommer sind absolut in Ordnung. Den Blutzuckerspiegel sollte man dabei immer im Auge behalten, aber dabei unterstützen wir dich solange, bis du es alleine kannst.

Verschwindet Diabetes wieder?

Wenn man einmal Diabetes hat, begleitet er einen sein ganzes Leben lang. Je besser du dich damit auskennst und über die Lebensmittel Bescheid weißt, die dir Zucker liefern, desto einfacher wird es für dich mit Diabetes zu leben. Du kannst Diabetes also nicht loswerden, aber du kannst lernen gut mit ihm zu leben.

Deine Diätologin,

Andrea

 

SAAT.DIA.18.05.0265e 08/19