Austria Flag Diese Website ist nur für Österreich gültig
bookmark Seite versenden drucken

Symptome


© Peter Atkins | Fotolia.com

Die Symptome sind annähernd in fallender Häufigkeit angeordnet

  • übermäßiger Durst;
  • sehr häufiges Wasserlassen;
  • exzessives Hungergefühl;
  • Gewichtsverlust
  • Wachstumsstörung, Bettnässen und Schulprobleme bei Kindern mit Typ-1 Diabetes;
  • körperliche und mentale Leistungsminderung mit Abgeschlagenheit, psychische Probleme;
  • Sehverschlechterung;
  • Juckreiz ohne Hautveränderungen;
  • Potenzstörungen, Libidoverlust;
  • Muskelkrämpfe
  • Gefühlsstörungen, Nervenerkrankungen;
  • Übelkeit und Bauchschmerzen;
  • Harnwegsinfekte, Hauterkrankungen;
  • Menstruationsstörungen, verminderte Fruchtbarkeit bei Frauen.

Diese Symptome sind typisch für einen Insulinmangel und deuten auf einen entgleisten Blutzucker hin. Sie beziehen sich deshalb vorrangig auf Typ-1 Diabetes. Sie können natürlich auch beim fortgeschrittenen Typ-2 Diabetes auftreten, falls überhöhte Blutzuckerspiegel und ein Insulinmangel vorliegen. Der Typ-2 Diabetes verläuft im Gegensatz zum Typ-1 Diabetes zu Beginn seiner Erkrankung jedoch meist asymptomatisch, und die Entwicklung der Krankheit ist schleichend. Oft ist es eine Zufallsdiagnose im Krankenhaus oder bei einer Routineblutabnahme. 

Die Erstmanifestation eines Diabetes mellitus kann auch eine der diabetischen Bewusstseinseintrübungen sein. Eine solche Stoffwechselentgleisung ist das Diabetische Koma, das bei Kindern in ca. 5% der Fälle als Erstmanifestation, und bei Erwachsenen bei weniger als 1% der Erstmanifestationen des Typ-1 Diabetes zu beobachten ist. Schwächezustände mit Stoffwechselentgleisungen sind häufiger, etwa bei 20% der Menschen mit Typ-1 Diabetes, das Erstsymptom.

BMI Rechner


zum BMI-Rechner

MySugr


Zur mySugr Website

Wörterbuch


Zum Wörterbuch

App 4 Kids
Wörterbuch
FAQs
Kontakt